2005

Finger weg vom Internet, Opa!

2005
2005

"Finger weg vom Internet, Opa"
Lustspiel in 3 Akten von Jürgen Schuster

 

Der verwitwete Max Spitzinger wohnt unter einem Dach mit seinem, Sohn, Albert, dessen Frau Christine, deren Stammhalter Philipp sowie einer Verwandten der Schwiegertochter. Max, der für sein Alter noch ausgesprochen fit und agil ist, kommt durch seinen Enkel in Kontakt mit dem Medium Internet und versucht über diesen Weg, eine geeignete Frau für seinen Lebensabend zu finden. Dass dies in der Familie alles andere als Jubel auslöst, ist verständlich. Vor allem aber Christine, die er am laufenden Band mit Streichen heimsucht, die oft an die Grenze des Zumutbaren gehen, wittert hier auch ihre Chance zur Rache. Sie will ihm nämlich zu einer ganz speziellen Bekanntschaft verhelfen.

Dabei müsste Max nur einmal laut „Grete" rufen, und schon würde die Schmalzinger Grete auf der Matte stehen, die ihn schon von Kindesbeinen an haben wollte, keinen anderen bekommen hat und zum Leidwesen aller auch noch gerne zuviel Alkohol konsumiert. Und schon treffen die ersten Konkurrentinnen um den Pensionär Spitzinger aufeinander. Ganz im Stillen hofft aber auch noch Maria, Christines Tante, dass Max noch auf sie aufmerksam wird, nachdem sie bereits zwei Jahre gemeinsam unter einem Dach wohnen. Unterstützung erhält sie von ihrer Enkelin Claudia, die in diesen wirren Zeiten ihren Besuch angesagt hat.

Pointen, Streiche und skurrile Situationen und Charaktere führen das am Ende der drei Akte strapazierte Zwerchfell natürlich zu einem Happy - End!

 

Schauspieler

Max Spitzinger
Witwer, immer noch sehr aktiv
wird gespielt von
Franz Keyder jun.
Albert Spitzinger
Max' Sohn, selten aus der Ruhe zu bringen
wird gespielt von
Anton Hinterhauser
Christine Spitzinger
Alberts Ehefrau, sehr resolut
wird gespielt von
Karin Denner
Philipp Spitzinger
Alberts u. Christines Sohn
wird gespielt von
Josef Schreil
Grete Schmalzinger
schmuddelige Erscheinung
wird gespielt von
Eveline Keyder
Maria Hoffner
Christines Tante
wird gespielt von
Barbara Fuhry
Claudia Hoffner
Marias Enkelin
wird gespielt von
Natascha Hinterhauser
Lydia X
?
wird gespielt von
Wolfgang Kaupil

Regie:
Maria Kaupil & Karin Denner

Maske:
Karin Denner & Manuela Schubtschik

Souffleuse:
Maria Kaupil

Unsere Sponsoren:

Theaterausflug 2015